ABG und Widerruf

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Widerruf
Stand 01.01.2019

Die Tierpsychologie M. Braun behält sich sowohl bei der Nutzung von Erbringung von Leistungen als auch allenfalls genutzten, öffentlichen oder geschlossenen Örtlichkeiten durch ihre Teilnehmer/Vertragspartner vor, diese AGB als eine vertragliche Vereinbarung zu erklären. Diese AGB gelten ausschliesslich für jegliche Leistungen der Tierpsychologie M. Braun. Veranstaltungen, bei denen Tierpsychologie M. Braun lediglich Veranstalter ist und die Durchführung Drittpersonen (externen Dozenten) obliegt, sind von dieser Regelung ausgeschlossen.
Die Tierpsychologie M. Braun behält sich aus berechtigten, nicht vorhersehbaren und durch Dritte verursachte Störungen im Leistungsablauf vor, Änderungen des Leistungsangebotes vorzunehmen.

Allgemeine Bedingungen Geltend für alle Leistungsbereiche:

1. Es können nur Hunde teilnehmen, die mindestens über eine Grundimmunisierung des aktuell gängigen, altersentsprechenden* Impfschutzes verfügen. Beim ersten Treffen legt der Teilnehmer den Impfausweis als Nachweis für seinen Hund unaufgefordert vor.
*Welpen und Senioren bedingt / nach Absprache
Info: Offizielle Impfempfehlungen für Hunde aus der Schweiz können hier nachgelesen werden:
https://www.svk-asmpa.ch/images/pdf/tierarzt/Impfempfehlungen_SVK_ASMPA.pdf
2. Der Teilnehmer/Hundebesitzer ist dazu verpflichtet, für jeden mitgeführten Hund eine gültige Haftpflichtversicherung abzuschliessen. Die Tierpsychologie M. Braun ist dazu berechtigt, ohne weitere Begründung die Vorlage der Versicherungspolice zu verlangen.
3. Der Teilnehmer/Hundebesitzer ist dazu verpflichtet, die Tierpsychologie M. Braun bei der Anmeldung seines Hundes auf allfällige körperliche, psychische Störungen oder Verhaltensauffälligkeiten und über allfällige, bekannte Krankheiten, Befall von Endo- oder Ektoparasiten oder andere Ansteckungsgefahren sowie über die Läufigkeit bei Hündinnen zu informieren.
Kranke Hunde sind, ausser nach Absprache mit einer verantwortlichen Person der Tierpsychologie M. Braun, von der Teilnahme ausgeschlossen.
4. Die Hundeführer-Pflicht der Kotaufnahme besteht grundsätzlich immer und überall.
5. Die Tierpsychologie M. Braun behält sich vor, Teilnehmer/Interessenten ohne weitere Begründung abzulehnen.
6. Der Teilnehmer ist im Interesse eines reibungslosen Arbeits-/Trainingsablaufes verpflichtet, den Weisungen des verantwortlichen Personals nachzukommen.
7. Tierpsychologie M. Braun behält sich vor, bei wiederholter Unpünktlichkeit des Teilnehmers ohne entsprechende Benachrichtigung (beispielsweise telefonisch/SMS bei Stau) eine Teilnahme zu untersagen. Eine Rückerstattung oder Minderung der Kosten erfolgt nicht.
8. Tierpsychologie M. Braun behält sich vor, Teilnehmer oder deren Hunde ohne Angaben von Gründen abzulehnen.
9. Beanstandungen sind sofort, unter Angabe der Umstände, des Hergangs bzw. der entstandenen  Schäden dem Personal der Tierpsychologie M. Braun mitzuteilen. Nach Beendigung des Leistungsanspruchs sind jegliche Ansprüche ausgeschlossen.
10. Tierpsychologie M. Braun behält sich vor, Teilnehmer aufgrund Tierschutz-relevanten Handlungen am eigenen oder anderen Hunden auszuschliessen. Eine Rückerstattung oder Minderung der Kosten erfolgt nicht.

Haftung
Die Tierpsychologie M. Braun haftet nur für Schäden, die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Die Haftungssumme ist auf die Höhe der Teilnahmegebühr beschränkt. Sie übernimmt keine Haftung für Schäden, die von Dritten oder deren Tieren verursacht werden. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, über eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung zu verfügen. Tierpsychologie M. Braun ist nicht verpflichtet, sich auf die Geltendmachung ihrer Ansprüche gegenüber der Versicherung verweisen zu lassen.

Film- und Fotoaufnahmen
Der Klient erklärt seine ausdrückliche Zustimmung zu einer Verwendung und Veröffentlichung von Film-/Fotoaufnahmen seines Tieres, welche während eines Seminars/Workshops/Gruppenkurses erstellt wurden.
Werden im Rahmen von Einzelberatungen und Einzeltrainings Film- und Fotoaufnahmen erstellt, dienen diese grundsätzlich einzig der Eigenreflektion des Klienten und als Hilfsmittel der Beratung. Weitere Verwendung bedürfen der expliziten Absprache zwischen dem Klienten und der Tierpsychologie M. Braun.
Tierpsychologie M. Braun verpflichtet sich, die Veröffentlichung von Film-und Fotoaufnahmen ausschliesslich auf die inhaltliche Gestaltung von Fachpublikationen, Fachbüchern, Lehr- und Schulungsmaterialien zu beschränken. Der Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung jeglicher Vergütung.

Film/Fotoaufnahmen durch andere Teilnehmer während eines Seminars/Gruppenkurses/Workshops sind ausdrücklich nicht gestattet.

Verjährung von Ansprüchen
Ansprüche gegen Tierpsychologie M. Braun verjähren entsprechend den gesetzlichen Richtlinien.

Unwirksamkeit und Vorbehalt
Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsinhalte hat nicht die Unwirksamkeit des Vertrages zur Folge. Eine Berichtigung von Irrtümern, Druck- und Rechenfehlern bleibt nur der Tierpsychologie M. Braun vorbehalten.

Gerichtsstand
Alle Rechtsansprüche, die sich aus einem bestehenden Vertrag ergeben, sind beim zuständigen Gericht Liestal bzw. Arlesheim geltend zu machen.

!! Bitte beachten Sie im nachfolgenden Text die differenzierte Aufteilung zwischen:
Tierpsychologie Beratungen, Einzeltermine und individuelle Trainings-Abonnements (Teil 1) und
Gruppenkurse / Seminare / Workshops (Teil 2)

Tierpsychologie Beratungen und nachfolgende Einzeltermine und individuelle Trainings-Abonnements (Teil 1)

A.      Abschluss des Vertrages und Widerruf für Tierpsychologie Beratungen und nachfolgende Einzeltermine

Mit der telefonischen / mündlichen Vereinbarung eines Termins, bei welcher auch die entsprechenden Kosten vereinbart werden, kommt der Vertrag zwischen Tierpsychologie M. Braun und dem/der Klienten/in verbindlich zustande. Es erfolgt noch am gleichen Tag eine Bestätigung inklusive Zusendung der AGB der Tierpsychologie M. Braun per Mail.
Als sog. Erstgespräche gelten Termine, die zur Abklärung der Verhaltensanamnese zählen. Die Dauer variiert und wird zum Stundensatz nach effektiv erbrachtem Aufwand verrechnet.
Als Privat- bzw. Einzeltrainings als auch Trainings-Abonnements gelten Trainingsstunden gemeinsam mit dem Tierhalter. Eine einzelne Trainingseinheit entspricht ohne anderweitige Absprachen 60 min.
Tierpsychologie M. Braun verpflichtet sich, alle personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln, insbesondere die Daten nicht an Dritte weiter zu geben.
Grundsätzlich ist die Bezahlung von Einzelberatung und Einzeltrainings bar am Ende des Termins zu begleichen. Abweichende Regelungen bedürfen der Absprache zwischen dem Klienten und Tierpsychologie M. Braun.
Werden für Einzeltraining individuelle Trainings-Abonnements vereinbart, so werden die Trainingsziele und Rahmenbedingungen als auch die zeitliche Gültigkeit zum Bezug des vereinbarten Trainingseinheiten zuvor schriftlich zwischen der Tierpsychologie M. Braun und dem Klienten vereinbart und diese sind vertraglich bindend. Diese werden vollumfänglich innert 10 Tagen rein netto nach Rechnungstellung, grundsätzlich aber spätestens aber vor der ersten Abonnements-Trainingsstunde fällig.
Telefonische Nachbesprechungen werden separat zum Minutensatz von CHF 1.50 verrechnet, sobald das Gespräch 5 Minuten überschreitet.
Alle vereinbarten Preise verstehen sich exkl. Material, inkl. Anfahrten von bis zu maximal 20 km. Längere Anfahrten werden zum km-Satz von CHF 0.80/km (Hin- und Rückweg) verrechnet.


B.     Widerrufsrecht und kurzfristigen Absagen des Teilnehmers von Tierpsychologischen Beratungen und Einzeltrainings
Als Verbraucher hat der Klient gesetzlich das Recht auf schriftlichen Widerruf innert 10 Tagen. Bereits geleistete Zahlungen werden vollumfänglich zurückerstattet.
Ohne Widerruf innert 10 Tagen gilt der Vertrag als bindend bestätigt.
Das Widerrufsrecht für den Klienten erlischt, sollte die Erbringung der Leistung bereits vor dem Ablauf der 10 Tage begonnen und beendet worden sein.
Wird vom Klienten vom Widerrufrecht innert 10 Tagen Gebraucht gemacht, obwohl bereits erste Leistungen erbracht worden sind, geltend diese als geschuldet und sind innert einer Zahlungsfrist von 10 Tagen fällig.
Einzeltrainings-Abonnements gelten nach Ablauf des Widerrufsrechts von 10 Tagen vollumfänglich bindend und als geschuldet und sind innert Zahlungsfrist von 10 Tagen zur Zahlung fällig, unabhängig davon, ob bereits erste Leistungen erbracht worden sind oder nicht.
Der Klient hat das Recht, bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin eine terminliche Verschiebung zu verlangen.
Erfolgt keine schriftliche Rücktrittserklärung (per E-Mail), gilt das Leistungsangebot als angenommen. Der Vertrag ist daraufhin wirksam.
Absagen/Rücktritte oder Fernbleiben des Klienten nach 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin werden vollumfänglich in Rechnung gestellt, sofern keine andere Vereinbarung mit Tierpsychologie M. Braun getroffen wird. Rücktritt durch den Klienten infolge höherer Gewalt ist nicht wirksam.


C.      Absagen seitens Tierpsychologie M. Braun
Für Beratungen, Einzeltrainings und Trainings-Abonnements der Tierpsychologie M. Braun werden bereits geleistete Kosten bei Trainingsausfall nicht rückerstattet. Es besteht ein fortlaufendes Angebot und/oder Möglichkeit einer neuen Terminvereinbarung, um auf ein Angebot gleicher Art, gegebenenfalls zu einem anderen Zeitpunkt, aber spätestens innert 6 Monaten, auszuweichen.
Der Rücktritt kann ausserdem erfolgen, wenn Vertragswidrigkeiten bekannt werden, die insbesondere das Ziel der vereinbarten Trainings gefährden oder den Dienstleister oder andere Teilnehmer gefährden.

Gruppenkurse / Seminare / Workshops (Teil 2)

A.      Abschluss des Vertrages
Nach Eingang einer Anmeldung (schriftlich, mündlich, per E-Mail) erhält jeder Teilnehmer ein Anmeldeformular als Vertragsangebot inklusive Angaben der Kosten und inklusive der AGB.
Tierpsychologie M. Braun verpflichtet sich, alle persönlichen Daten in der Anmeldung vertraulich zu behandeln, insbesondere die Daten nicht an Dritte weiter zu geben. Das Anmeldeformular ist leserlich und sorgfältig auszufüllen.
Mit Eingang des vom Teilnehmer unterzeichneten Anmeldeformulars kommt der Vertrag zwischen Tierpsychologie M. Braun und dem/der Teilnehmer/in verbindlich zustande.
Die vereinbarte Teilnahmegebühr ist damit ebenfalls grundsätzlich gesamthaft und innert Zahlungsfrist von 10 Tagen, bei kurzfristigen Anmeldungen per sofort bzw. unbedingt vor dem Gruppenkurs / Seminar / Workshop zur Zahlung fällig.
Allfälliges Material wie z.B. spezielle Halsbänder, Leinen oder Verpflegungskosten sind nicht im Preis enthalten. Sollten abweichende Zahlungsmodalitäten gelten, wird der Teilnehmer bereits vor der definitiven Anmeldung durch die Tierpsychologie M. Braun schriftlich darüber informiert.

B.      Widerrufsrecht des Teilnehmers von Gruppenkursen / Seminaren / Workshops
Als Verbraucher hat der Klient gesetzlich das Recht auf schriftlichen Widerruf innert 10 Tagen. Bereits geleistete Zahlungen werden vollumfänglich zurückerstattet.
Ohne Widerruf innert 10 Tagen gilt der Vertrag als bindend bestätigt.
Das Widerrufsrecht für den Klienten erlischt, sollte die Erbringung der Leistung bereits vor dem Ablauf der 10 Tage begonnen und beendet worden sein.
Verträge über Gruppenkurse, Seminare und Workshops gelten nach Ablauf des Widerrufsrechts von 10 Tagen vollumfänglich bindend und als geschuldet und sind innert Zahlungsfrist von 10 Tagen zur Zahlung fällig, unabhängig davon, ob bereits erste Leistungen erbracht worden sind oder nicht. Bitte beachten Sie weiter in Ergänzung Absatz D. Stornierungen nach Ablauf des Widerrufrechts von 10 Tagen.
Wird vom Klienten vom Widerrufrecht innert 10 Tagen Gebraucht gemacht, obwohl bereits erste Leistungen erbracht worden sind, geltend diese als geschuldet und sind innert einer Zahlungsfrist von 10 Tagen fällig.
Erfolgt kein schriftlicher Widerruf innert 10 Tagen, gilt das Leistungsgebot als angenommen. Ein Rücktritt durch den Teilnehmer infolge höherer Gewalt ist nicht wirksam.

C.      Rücktritt seitens der Tierpsychologie M. Braun
Die Tierpsychologie M. Braun kann bis 2 Wochen vor Leistungsbeginn zurücktreten, wenn die gebotene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.
Ohne Einhaltung einer Frist kann der Rücktritt erfolgen, wenn Vertragswidrigkeiten bekannt werden, die insbesondere das Ziel eines Workshops/Seminars/Gruppenkurses gefährden oder der Dienstleister oder andere Teilnehmer gefährden.
Das Recht auf Rücktritt besteht auch bei Ausfall des für das Seminar/Workshops/Gruppenkurses verantwortlichen Personals oder externen Gastdozenten durch Krankheit oder bei sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, die eine Durchführung unzumutbar erschweren.
In den beiden letzten Fällen kann in Absprache mit den Teilnehmern ein geeigneter Ersatztermin vereinbart werden. Erscheint dies nicht möglich, wird bei Seminaren, Workshops, Gruppenkursen die komplette Erstattung der bis dahin geleisteten Gebühren rückerstattet.

D.      Stornierungen nach der Widerrufsrechts von 10 Tagen
Im Fall einer Stornierung seitens des Teilnehmers nach Ablauf von 10 Tagen nach dem Eingang der schriftlichen Anmeldung und der schriftlichen Teilnahmebestätigung durch Tierpsychologie M. Braun werden für bereits angefallene Umtriebe/Erwerbsausfall nachstehende Stornierungskosten von Tierpsychologie M. Braun in Rechnung gestellt
Sie betragen wie folgt, in Abhängigkeit von der Rücktrittserklärung:
- ab 11 Tage seit der Anmeldung 20% der Teilnahmegebühr
- ab 150 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% der Teilnahmegebühr
- ab 70 Tagen vor Veranstaltungsbeginn erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr.
Eine Erstattung von anteiligen Teilnahmegebühren für nicht in Anspruch genommene Leistungen ist ausgeschlossen.
Eine Übertragung auf eine Drittperson bedarf der Absprache und dem Einverständnisses mit Tierpsychologie M. Braun.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Verträge der Tierpsychologie M. Braun für Gruppenkurse/Workshops/Seminare, die durch externe bzw. aus dem Ausland anreisende Dozenten abgehalten werden. Für den Teilnehmer besteht hier kein Anspruch auf Stornierung nach Ablauf des Widerrufsrechts von 10 Tagen nach dem Eingang der Anmeldung. Der Teilnehmer wird von der Tierpsychologie M. Braun bereits vor der definitiven Anmeldung daraufhin gewiesen, dass der Teilnehmer selbst für den Abschluss einer entsprechenden Event-/Seminarversicherung verantwortlich ist.
Eine Erstattung von anteiligen Teilnahmegebühren für nicht in Anspruch genommene Leistungen ist ebenfalls ausgeschlossen.
Eine Übertragung auf eine Drittperson bedarf der Absprache und dem Einverständnisses mit Tierpsychologie M. Braun.
Eine Erstattung zusätzlicher Kosten jeglicher Art (beispielsweise Übernachtung, Anfahrt, andere Leistungen) erfolgt nicht.
Tipp: Wir empfehlen den Abschluss einer Seminarversicherung, wie zum Beispiel https://www.hansemerkur.de/event-versicherungen/seminarversicherung#seminarversicherung-leistungen

Gerichtsstand
Alle Rechtsansprüche, die sich aus einem bestehenden Vertrag ergeben, sind beim zuständigen Gericht Liestal bzw. Arlesheim geltend zu machen.